Seiteninhalt

15. Rührmund – Gedächnisprüfung in Rauen

 

 

Rauen (Brandenburg): Am Samstag, den 30. Mai 2015 fand die 15. Rührmund-Gedächtnisprüfung statt. Angetreten waren zu dieser rasseoffene Verbandsschweißprüfung 4 Gespanne (DW, RT, KLM).

 

 

Rauen (Brandenburg): Am Samstag, den 30. Mai 2015 fand die 15. Rührmund-Gedächtnisprüfung statt. Angetreten waren zu dieser rasseoffene Verbandsschweißprüfung 4 Gespanne (DW, RT, KLM).

Drei der Gespanne suchten auf getupfte Rotwild-Schweiß-Fährte nach – ein Gespann auf Fährtenschuh (alle Fährten 20 Stunden über Nacht).

Prüfungssieger war in diesem Jahr Dirk Busch mit seinem Deutschen Wachtelhund Kautz aus der Meute. Das Gespann erzielte das Ergebnis SW I. Die Richter waren sich einig: „Eine ausgereifte Gespannarbeit. Trotz sichtiger Verleitung sicher zum Ziel.“

Die traditionelle Rührmund-Gedächtnis-Prüfung wird vom Verein für Deutsche Wachtelhunde (Landesgruppe Brandenburg) gemeinsam mit der Jägerschaft Rauener Berge – Spree ausgerichtet. Das Ausrichten wird für den Jagdgebrauchshundeverband realisiert. Aus diesem Grund ist die Prüfung rasseoffen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung sind die Hunde für die Nachsuchepraxis durch den Landesjagdverband Brandenburg legitimiert.

Die Prüfung erhielt in diesem Jahr GPS-Unterstützung durch die Firma Tracker aus Finnland. Dabei wurde beim Legen der Fährte die Fährte abgespeichert und als Linie aufgezeichnet. So konnte der Weg des Gespanns vollständig nachvollzogen und überprüft werden.

Die Prüfung findet jährlich im Gedenken an den langjährigen Zuchtwart der Landesgruppe und des Bezirkes Frankfurt, Wolfgang Rührmund, statt. Weitere Informationen zur Rührmund-Gedächtnis-Prüfung sowie Informationen zur Anmeldung für 2016 erhalten Sie bei: info@dw-brandenburg.de

Kolpin

Foto: Gewinner-Gespann Dirk Busch und Kautz aus der Meute (DW)

Quelle: Liane Allmann (Jägerschaft Rauener Berge – Spree)