Seiteninhalt

Klein Wasserburg 19.09.2015

Eignungsprüfung B (EPB)

Bei sommerlichen Temperaturen um 20°C fand die erste Herbst EPB der Landesgruppe 03 statt. Die Feldschleppe wurde in den Revier um Groß Eicholz gearbeitet. Besten Dank hierfür an die Beständer – stellvertretend sei hier genannt, Herr Mosch. Die restlichen Fächer wurden in den Bundesforstrevieren Grubenmühle und Rauen durchgeführt. Als Stöberareal dienten dichte Naturverjüngskomplexe aus Kiefer, Birke und Eiche mit einem Wildbestand aus Rot-, Schwarz- und Rehwild.
Arnold Perlick (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1: Perlick, Arnold; Hansen, Maik; Gade, Lothar

2. Preis mit 94 Punkten

\ BRONJA VOM ARNSBERGER WALD 12-106, BRAUN , Hündin, gew. 03.03.2012 nach >S(:) EICK VON DREIANNEN 08-166 2332 aus > TOSCA VOM TROMMELBERG 07-089 2314 Z:. Stefan Zimmerling 59519 Möhnesee-Günne E u.F.: Claudia Klein 14728 Schönholz

  • Mittelgroße Hündin mit geschlechtsbetontem Kopf, leicht gewelltem Haar, gut befederter Rute und gut eingesetztem Auge. Steht etwas steil in der Hinterhand!
  • Stockmaß: 49 cm
  • Stöbern: Geschnallt in Kiefernaltholz mit dichter Naturverjüngung, geht die Hündin nach kurzer Orientierungsphase in die Tiefe, sucht noch einmal Führerkontakt, findet dann und jagt ein Reh. Wird nach 25 min. wieder angeleint. Bringen Federwild: Anfängliche Schwierigkeiten beim Aufnehmen der Schleppspur und das Aufsuchen des Schleppenziehers, mindern das Prädikat der ansonsten tadellosen Arbeit. Lebende Ente: Hervorragende Arbeit auf der Schwimmspur führt die Hündin durch dichten Schilfgürtel zur Ente. Hier wird diese aus der Deckung gebracht und sichtig verfolgt. Schussabgabe ohne Gefährdung nicht möglich. Bringen Ente a. t. Wasser: Beherztes Zugreifen und den Situationen angepasstes, schlaues Verhalten der Führerin verhindern ein Auswerfen der Ente. Schweißarbeit: Ruhige versierte Arbeit des Gespannes auf der 600 m Übernachtfährte zeigen eine Affinität der Hündin für dieses Fach. Eine Fähigkeit, die es für weitere Prüfungen auszubauen gilt. – Auf zur VSwP und GP!
  • Fw.: sg 7 8 j 8 j 7 8 5 8 j j

3. Preis mit 82 Punkten

\ HANNAH VOM EICHBERG 12-434, BRAUN , Hündin, gew. 25.07.2012 nach > FALKO VON DER FENNE 09-141 aus \ BESSY VON DER SCHUGGE 04-768 Z:. Reinhard Hennig 15848 Rietz-Neuendorf E u.F.: Reinhard Hennig 15848 Rietz-Neuendorf

  • Leichte braune Hündin mit edlem Kopf, leicht gewelltem Haar und gut befederter Rute.
  • Stockmaß: 47 cm
  • Stöbern: Auch nach größter Motivation gelingt es Hannah nicht, sich von ihrem Führer zu lösen. Sie bleibt im Nahbereich und fordert durch lautes Bellen zum Folgen auf. Lediglich einmal entfernt sie sich bis auf 80 Schritt und dreht eine Runde um den dort abgestellten Richter. Wird nach 16 min. angeleint. Bringen Ente a. t. Wasser: Unnötige vermehrte Kommandos führen zu Abstrichen bei der gut durchgearbeiteten Hündin.
    Stöbern m. Ente übernommen aus Prüfung am 12.10.2014 in Klein Wasserburg
  • Fw.: sg 2 8 j 8 j 8 8 6 8 j n.gepr.